CHECKUP


Der CheckUp dient der Standortbestimmung des aktuellen Status Quo und zeigt die individuellen Stärken und Schwächen auf.

Häufig wird ein Augenmerk rein auf den BMI, den Body Mass Index gelegt. Dieser gibt Auskunft über die Relation von Körpergewicht zu Körpergröße und kann als ein erstes, oberflächiges Werkzeug zur groben Einschätzung des Gesundheitszustandes dienen.

Der BMI gibt jedoch keine Auskunft über die verschiedenen Komponenten, durch welche sich das tatsächliche Gewicht zusammensetzt. Ein Bodybuilder von 1,80 m Körpergröße und einem Körpergewicht von 105 kg wäre, trotz eines Körperfettanteils von nur 6%, mit einem BMI von 32,4 kurz vor der krankhaften Adipositas. Es müssen also bessere bzw. genauere Verfahren angewendet werden, mit denen die Körperkomposition so detailliert wie möglich bestimmt werden kann.

Je mehr Informationen bei einem CheckUp gewonnen werden können, desto genauer kann die Trainingsplanung erstellt und der Trainingserfolg gesichert und kontrolliert werden.


​Die verwendete Tanita BC-601 Körperanalysewaage liefert Daten zur Analyse von Körperfett und Muskelmasse in fünf Segmenten: Arme, Beine und zentraler Bauchbereich. Darüber hinaus werden weitere wichtige Messdaten in einer einzigen Messung erhoben:

GEWICHT


Gibt das Gesamtkörpergewicht an. Der Präzisionswiegemechanismus von Tanita liefert eine genaue Gewichtsmessung bei jeder Verwendung der Waage. Eine genaue Gewichtsmessung ist Voraussetzung für eine genaue Analyse der Körperzusammensetzung.

GRUNDUMSATZ


Der tägliche Mindestenergiebedarf des Körpers im Ruhezustand (einschließlich Schlaf) für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen.

KÖRPERFETT in %


Der Körperfettanteil ist die Menge des Körperfetts im Verhältnis zum Gesamtgewicht. Die Körperfettmasse ist das Gewicht des Körperfetts. Es wir in fünf verschiedenen Teilsegmenten erfasst.

VISZERALFETT


Das Viszeralfett umgibt die lebenswichtigen Organe im Bauchraum, daher wird es auch "Bauchfett" genannt. Besonders Viszeralfett kann für den Körper gefährlich sein, da es gesundheitliche Risiken birgt. Sogar äußerliche schlanke oder dünne Menschen können eine solche Fettansammlung aufweisen, da es in der freien Bauchhöhle liegt und die inneren Organe umgibt.

MUSKELMASSE


Die Muskelmasse umfasst die Skelettmuskulatur, die glatte Muskulatur (wie Herz- und Verdauungsmuskeln) sowie das in diesen Muskeln enthaltene Wasser. Die Muskeln wirken beim Energieverbrauch wie ein Motor.

GANZKÖRPERWASSER


Das Gesamtkörperwasser ist die Gesamtmenge an Flüssigkeit im Körper, ausgedrückt als Prozentsatz des Gesamtgewichts.

KNOCHENMASSE


Die Knochenmasse ändert sich in kurzer Zeit meist nicht merklich, aber es ist wichtig, die Gesundheit der Knochen durch eine ausgewogene und kalziumreiche Ernährung und viel Krafttraining zu erhalten. Die Knochenmasse sollte langfristig auf Veränderungen beobachtet werden.

STOFFWECHSELALTER


Dieser Wert wird durch den Vergleich des Grundumsatzes mit dem durchschnittlichen Grundumsatz der entsprechenden Altersgruppe errechnet. Ist das Stoffwechselalter höher als das Lebensalter, spricht dies dafür, dass der Grundumsatz gesteigert werden sollte. Vermehrtes Training führt zum Aufbau von gesundem Muskelgewebe, wodurch das Stoffwechselalter verbessert wird.

HIER

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren